Herzlich Willkommen zu Flipped Classroom Austria!

Wir stellen mit Ihnen den Unterricht auf den Kopf!

Wir, das sind Mag.(FH) Stefan Schmid und Mag. Josef Buchner, möchten Ihnen zeigen, was es mit dem Konzept des Flipped Classroom auf sich hat.
Gemeinsam mit Ihnen wollen wir so den klassischen Unterricht revolutionieren!

Auf unserem BLOG finden Sie Beiträge zu Erfahrungen aus der Praxis, Erkenntnisse aus Forschung & Wissenschaft, Tools, Tipps und Tricks sowie Veranstaltungsempfehlungen.
Besuchen Sie auch unsere Facebookseite. Wenn Ihnen gefällt was wir machen, freuen wir uns über ein LIKE 😉

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare, Nachrichten und Fragen,
Liebe Grüße
Stefan Schmid und Joe Buchner

 

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Bookmark the Permalink.

10 Comments

  1. Schön, dass jetzt auch in Österreich etwas weiter geht und Seiten wie eure entstehen, auf denen sich Interessierte vernetzen können.

    Gruß aus dem Ländle,
    Christian

    • Flipped Classroom Austria
      Flipped Classroom Austria

      Lieber Christian, es freut uns sehr, dass du als erfahrender Flipper als erster einen Kommentar auf unserer Seite hinterlässt 🙂 Wir würden uns sehr freuen, wenn du mit deinen Erfahrungen und Ideen die Seite belebst, einfach melden wenn du einen Blogbeitrag gestalten möchtest.

      Liebe Grüße Stefan und Joe

  2. Lieber Stefan, lieber Joe!
    Gratuliere euch zu der Seite und zu dieser Idee, die Vernetzung voranzutreiben! Mit eurem Elan (unerschöpfliche Energien!) und eurer Begeisterung – so hoffe ich – wird die ausgeflippte Szene größer, denn die Idee hinter flipped classroom ist eine, die nicht nur lernendenzentriert ist, sondern auch uns Lehrenden in unserem Tun, nämlich unsere pägogischen und didaktischen Konzepte zu entwickeln, anzupassen, neu zu erfinden, einen großen spannenden Entwicklungsraum gibt. Lustvoll Lehren!
    Die Seite ist schon bei meinen Favoriten und ich bin schon gespannt auf weitere Inhalte.
    Ganz ausgeflippte Grüße
    Hedy

    • Flipped Classroom Austria
      Flipped Classroom Austria

      Liebe Hedy, vielen vielen Dank auch für dein Kommentar, Lustvoll Lehren, das ist wirklich ein super Stichwort!
      Wir würden uns freuen, wenn auch du deine Erfahrungen und Praxistipps hier im Netzwerk teilen würdest, einfach melden, wir freuen uns 🙂

      Liebe Grüße Stefan und Joe

  3. Liebe „Flipper“!
    Glückwunsch zu dieser Idee. Ich versuche in der Lehre bereits ein wenig mit dem Konzept zu arbeiten. Der Vorbereitungsaufwand in Sachen Videoerstellung ist jedoch nicht unbeachtlich und ich würde mir hier speziell von diesem Blog den einen oder anderen Tipp wünschen.

    Viel Erfolg mit Eurem Blog,
    Günter

    • Flipped Classroom Austria
      Flipped Classroom Austria

      Lieber Günter, herzlichen Dank für deinen Kommentar und Hinweis. Wir werden uns auf jeden Fall besonders mit dem Thema Videoerstellung auseinandersetzen und Tipps und Tricks dazu anbieten bzw. wir würden uns auch über deine Erfahrungen freuen.
      Als Hinweis noch: Ab 29.2. startet der Schwerpunkt „Flipped Classroom“ an der Virtuellen-PH http://www.virtuelle-ph.at/course/view.php?id=1701
      Wir werden dort auch vertreten sein.

      Liebe Grüße Stefan und Joe

  4. Was Günter schreibt, ist match-entscheidend. Nichts fürchten LehrerInnen mehr als Mehraufwand in den Vorbereitungen. Das bedeutet, dass die LehrerInnen in eben der Produktion von Video Tutorials ausgebildet werden müssen. „ausgebildet“ bedeutet, dass diese Kompetenzen nicht mit freiwilliger Weiterbildung zu erreichen ist – und „müssen“ bedeutet müssen.

    Während … QuickCast … Radio SRF1

  5. Ann-Christin Holzinger

    Liebes FCA-Team,
    ich habe mir die Flipped Classroom Methode und deren Umsetzung im Mathematikunterricht als Diplomarbeitsthema genommen. Meine Einschrängung ist, dass Lehrer als Unterlagen für die Flex Time (also die alte Hausübung) ein Video bereitstellen und ein Arbeitsblatt dazu geben um den Lernerfol zu unterstützen.
    Wieso denkt ihr, ist es notwendig, dass LehrerInnen selber ein Video erstellen sollen, wenn es schon so viele gute Videos auf Youtube (zb) gibt?
    Für mich wäre der Aufwand für jede Einheit zu groß. In meiner Arbeit gehe ich davon aus bzw empfehle ich sogar schon fertige Videos zu verwenden, die natürlich eine gewisse Qualität aufweisen sollte. Natürlich möchte ich niemanden einschränken und wenn jemand ein eigenes Video produzieren möchte soll er/sie es gerne machen.

    • Flipped Classroom Austria
      Flipped Classroom Austria

      Liebe Ann-Christin, danke für deinen Kommentar. Absolut richtig, wenn es bereits Videos gibt, die brauchbar sind dann auf jeden Fall diese verwenden. In Mathematik hat mir eine Kollegin erklärt, dass in den Videos der deutschen Kollegen meist andere Begriffe als in Österreich verwendet werden, daher hat sie dann z.B. selber ein paar Videos produziert.
      Warum wir auch das selber Produzieren empfehlen: Lehrende lernen unglaublich viel dabei! Man muss ganz anders an ein Themengebiet herangehen bzw. sich intensiv damit beschäftigen. Auch für die eigenen Präsentationsskills kann das Erstellen sehr gut sein, einfach weil man sich mal selber hört und vielleicht auch sieht. Für die SchülerInnen kann es außerdem spannend und besonders interessant sein, die eigene Lehrerin in einem Lernvideo zu sehen. Liebe Grüße Joe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.