Übersichtlich und smart: Infografiken

Sicher, mit Excel kann man großartige Diagramme bauen, die wirklich gut aussehen. Aber für Diagramme und Infografiken aller Art gibt es auch andere Tools. Wir haben ein paar davon ausprobiert.

Tipps:

  • Nicht immer werden die Grafiken zum Download angeboten – Ausweg: Screenshot (wenn mit dem Datenschutz vereinbar).
  • Auf jeden Fall Vorlagen nützen, wenn sie vorhanden sind. Es ist meist einfacher, damit zu arbeiten als ganz neu zu beginnen.

Canva ist eine Online-Plattform zum Erstellen von Grafiken mit Drag-and-Drop und professionellen Muster-Layouts. Es eignet sich speziell für Präsentationen auf Social-Media. Wir haben Tipps rund ums Taschengeld mit Canva gestaltet:

Piktochart bietet Vorlagen für alle möglichen Zwecke, deren Inhalte sich modifizieren oder überschreiben lassen. Hier Umfrageergebnisse auf die Frage, ob Geld glücklich macht:

Infogram bietet einen einfachen Weg, Infografiken und interaktive Diagramme ohne großen Aufwand zu gestalten. Wir haben es mit einer Zeitleiste zur Inflation versucht:

Venngage bietet grafisch gestaltete Vorlagen, die im Editor bearbeitet werden können. Wir haben uns mit Tipps rund ums Taschengeld beschäftigt:

Mit Visme lassen sich beispielsweise ganz einfach Flussdiagramme erstellen, indem man Formen und Linien verbindet. Farben, Schriftarten und Hintergründe können angepasst werden.

Share
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.