Finanzbildung ist wichtig. Das dazu notwendige Material für den Unterricht ebenso.

Ernährung, Haushalt, Kommunikation, Technik, Freizeit, Mobilität, sparen … – der verantwortungsvolle Umgang mit Geld ist ebenso wie ein volkswirtschaftliches Basis Know-how überall Thema. Anknüpfungspunkte für die Lebenswelt und den Alltag von Schülerinnen und Schülern finden sich schnell.

Wir haben gezielt nach Quellen für kostenlose didaktiksche Materialien zur Aufbereitung dieser Inhalte gesucht und sind fündig geworden!

Tipp: Die angebotenen Unterlagen und Videos lassen sich z. B. auch im Rahmen eines Flipped-Classroom-Lernsettings wunderbar in und für den Unterricht einsetzen.

Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Schule

Die Plattform https://aws.ibw.at/ bietet zunehmend auch interaktive Unterrichtsmaterialien inkl. Didaktik mit dem Ziel, Schüler/innen mit wirtschaftlicher Handlungskompetenz auszustatten und eine positive Grundeinstellung zur Wirtschaft zu fördern. Animierte Videos gibt’s auch! Kurze Programmvorstellung:

 

Bildungsangebot der Europäischen Zentralbank

Lehrspiele zum Thema Geldpolitik oder Inflation https://www.ecb.europa.eu/ecb/educational/educational-games/inflationisland/html/index.de.html sprechen Jugendliche besonders an. Erklärvideos in verschiedenen Sprachen werden am eigenen YouTube-Kanal Educational https://www.youtube.com/playlist?list=PL1C5ECFEE8E907181 angeboten.

 

Börse im Unterricht

Material zu Börsenwissen und Didaktik finden Sie auf https://www.wienerborse.at/wissen/bildung-beruf/boerse-im-unterricht/. Hier gibt es kostenfreie Seminare für Lehrkräfte, Vorträge für Schüler/innen mit einer Wanderausstellung, sowie ein Unterrichtspaket mit Tipps und Informationen für den Unterricht.

 

 

Cure Runners

Über das Smartphone-Game Cure Runners https://cure-runners.at/ wird das Interesse der Jugendlichen für das Thema Umgang mit Geld geweckt. Dabei geht es weniger um Zahlen und Zinsen, als darum, den Überblick über die eigenen Finanzen zu behalten, Konsumentscheidungen zu hinterfragen und das eigene Verhalten positiv zu verändern.

 

Eurologisch – Finanzbildung durch die österreichische Nationalbank

Neben klassischen Workshops und Seminaren findet man auf der Webseite https://eurologisch.at/ zahlreiche kurze und einfach erklärte Wissenseinheiten z. B. in Form von Blogbeiträgen oder Videos. Zudem gibt auch immer wieder Wettbewerbe, Informationen zum Geld-Museum der ÖNB oder zum Euro-Bus. Die Oesterreichische Nationalbank hat für diese Zielgruppe der ganz jungen Schüler/innen u. a. die „Euro-Kids-Tour“ und ein „Micky Maus Spezial!“ mit vielen spannenden Infos und lustigen Geschichten entwickelt.

 

Finanzcockpit der ÖNB

Über https://www.oenb.at/docroot/risiko_ertrag/ können persönliche Risikoprofile erstellt, Portfolios simuliert, Informationen gesammelt, sowie Wissen und Geschicklichkeit getestet werden.

 

 

 

Geld und so

Warum ist ein Konto wichtig? Ein Smartphone um 0,00 Euro? Fahrplan fürs Sparen beim Ausverkauf … Das Projekt https://www.financiallifepark.at/de/geld-und-so setzt sich mit Themen auseinander, die junge Menschen ansprechen und erklärt sie kurz und knackig so, dass sie auch verstanden werden.

 

 

Ö1

Die offene ORF-Bildungsressource von A wie ATX bis Z wie Zinsen im Rahmen des oe1-Radiokollegs https://oe1.orf.at/archiv_abcfinanzwelt erläutert Begrifflichkeiten aus der Welt der Finanzen und des Geldwesens.

 

 

 

Online-Seminare der Virtuellen PH

Im aktuellen Programm der Online-Seminare finden Sie auf https://www.virtuelle-ph.at/online-angebot/online-seminare/ auch Seminare zum Thema Financial Education. Hier erfahren Sie, welche didaktischen Schätze zu dem Thema im Internet verborgen liegen und welche Online-Tools sie dazu aktivierend im Unterricht einsetzen können.

 

 

Portal für Konsumentenfragen

http://konsumentenfragen.at/konsumentenfragen/Startseite/ wird vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz betrieben und bietet fertige Unterrichtsmaterialien für alle Schulstufen zum Verstehen der wichtigsten wirtschaftlichen Prinzipien und Zusammenhänge und der eigenen Finanzen. Dazu gibt es Trainingsbeispiele und einen Wissenscheck.

 

 

Sparefroh-TV

Wo kann ich mit dem Euro bezahlen? Wieso sehen Euro-Münzen verschieden aus? Und wie funktioniert eigentlich ein Bankomat? Im Sparefroh-TV https://www.sparkasse.at/sparefroh/medien/sparefroh-tv geben Kati, Klaus und Sparefroh Antworten auf viele Fragen rund ums Geld. Dazu gibt es jede Menge Spiel & Spaß, Lehr- und Hörunterlagen sowie Lesestoff.

 

 

 

Unterrichtsmaterialien

Unterrichtsmaterialien

Vor- und Nachbereitung einer FLIP-Tour

Um jungen Menschen ein Bewusstsein zu vermitteln, wie wichtig es ist, einen Überblick über die eigenen Finanzen zu haben, bietet https://www.financiallifepark.at/de/fuerlehrer/unterrichtsmaterialen Factsheets und Arbeitsblätter rund um den Umgang mit Geld. Die Unterlagen beinhalten einen umfassenden Didaktikteil sowie Handouts für den Unterricht.

 

 

 

 

 

Wirtschaft für alle

Wollen Sie mehr Abwechslung in Ihren Unterricht bringen? Dann zeigen Sie Ihren Schüler/innen das Onlinespiel, „Wirtschaft für alle“ https://www.wirtschaftsmuseum.at//wfa/ des Wirtschaftsmuseums. Es vermittelt wirtschaftliche Inhalte auf spielerische Weise.

Share
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.